Angebot!

napani Menü für Hunde Insekten Glück

ab 2,30 

Insektenprotein mit Brokkoli, Aprikose & Kokosflocken – hypoallergen, getreidefrei, kohlenhydratarm!

Alleinfuttermittel für erwachsene Hunde

DE-ÖKO-006

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Insektenglück

Unser Insekten Menü – eine hochwertige Proteinquelle für eine weltbewußte Zukunft.

Wir sind immer auf der Suche um unser ausgewogenes und weltbewußtes Ernährungskonzept noch besser zu machen. Eine gesunde und nachhaltige Ernährung von morgen, die gleichzeitig auch die Ressourcen unseres Planeten schützt, liegt in der Verarbeitung von Insekten.

Unser neues Menü Insektenglück ist ein hypoallergenes Alleinfuttermittel, das sich auch bestens für sensible Hunde eignet. Viele Hunde leiden heutzutage an sogenannten Futtermittelunverträglichkeiten. Sie reagieren auf gängige Fleischsorten wie z.B. Huhn, Pute oder Rind – sowie Getreide, Soja oder Milchprodukte. Aber auch die häufig verwendeten Bindemittel, Füllstoffe und Geschmacksverstärker (vor allem im Trockenfutter) können Probleme verursachen. Die Symptome einer Futtermittelunverträglichkeit sind vielseitig – zum Beispiel gerötete Haut, Dermatitis, Juckreiz, Afterjucken, Fellverlust, Verdauungsprobleme / Durchfall, Gewichtsverlust, Probleme mit den Ohren und/oder Analdrüsen.

Eine Ausschlußdiät, die auf eine bisher unbekannte Proteinquelle beschränkt ist, kann mit unserem Insektenglück hervorragend durchgeführt werden. Aber bitte immer daran denken, dass wirklich sonst nichts – nicht mal das eine, kleine Leckerli – mit einem anderen tierischen Eiweiß hinzugefüttert werden darf. Ganz bewußt haben wir auch auf die Verwendung von Kartoffeln und Pastinaken verzichtet, da inzwischen auch hier schon einige Hunde sehr empfindlich reagieren. Zudem ist unser Insektenglück getreidefrei und kohlenhydratarm, was zum Beispiel wichtig ist wenn ein Befall mit Giardien festgestellt wurde da zur Unterstützung der Behandlung eine kohlenhydratarme Ernährung essentiell ist.

Warum weltbewusst?
In Deutschland leben ca. 9,4 Million Hunde und weil auch unsere Haustiere ihren CO2 Pfotenabdruck hinterlassen kann ganz gezielt mit weniger Fleischverbrauch ein guter Beitrag zur Schonung der Umwelt geleistet werden. Wir von napani vertreten die Ansicht, dass weniger Fleisch auf dem Teller und im Napf einer Verantwortung gleichkommt, die uns alle betrifft. Drei unserer Mitarbeiter leben vegan, und deshalb war es schon immer schwierig sich mit der Tatsache auseinanderzusetzen, dass auch für die geliebten Haustiere andere Tiere sterben müssen. Ein Hund kann sehr gut ohne Fleisch ernährt werden (unter Berücksichtigung des Nährstoffbedarfs) – aber nicht alle Hunde mögen es. Die Fütterung des Hundes mit Protein auf Insektenbasis kann die Lücke zwischen fleischhaltiger und pflanzlicher Ernährung schließen.

Fleischatlas 2018

 Zusammensetzung:

50% Insekten (Hermetia illucens), 20% Brühe, 15% BIO Brokkoli, 5% BIO Aprikosen, 5% BIO Kokosflocken, 1,5% BIO Löwenzahnkraut, 1,5% Mineralstoffe, 1% BIO Flohsamen, 1% BIO Kurkuma

Analytische Bestandteile:

Rohprotein 7,1 %
Rohfett 5,9%
Rohfaser 3,1%
Rohasche 1,1%
Feuchtigeit 77,7%
Kalium 0,30%
Calcium 0,14%
Phosphor 0,17%
Natrium 0,02%
Magnesium 0,06%
Purin 0,016%

ERNÄHRUNGSPHYSIOLOGISCHE ZUSATZSTOFFE JE KG

Vitamin A2000 i.E.

Vitamin D3400 i.E.

Vitamin E40 mg

Vitamin B1220 mcg

Eisen aus Eisen (II) Glycinchelat-Hydrat10 mg

Kupfer aus Kupfer (II) Glycinchelat-Hydrat10mg

Zink aus Glycin-Zinkchelat-Hydrat30 mg

Jod aus Kalziumjodat, wasserfrei0,4 mg

Futtermittelunverträglichkeiten

Viele Hunde leiden heutzutage an Unverträglichkeiten. Sie reagieren auf gängige Fleischsorten wie z.B. Huhn, Pute oder Rind – sowie Getreide, Soja oder Milchprodukte. Aber auch die häufig verwendeten Bindemittel, Füllstoffe und Geschmacksverstärker (vor allem im Trockenfutter) können Probleme verursachen. Die Symptome einer Futtermittelunverträglichkeit sind vielseitig – zum Beispiel gerötete Haut, Dermatitis, Juckreiz, Afterjucken, Fellverlust, Verdauungsprobleme / Durchfall, Gewichtsverlust, Probleme mit den Ohren und/oder Analdrüsen.

Ausschlussdiät mit Insektenfutter

Eine Ausschlussdiät, die auf eine bisher unbekannte Proteinquelle beschränkt ist, kann mit unserem Insektenglück hervorragend durchgeführt werden. Aber bitte immer daran denken, dass wirklich sonst nichts – nicht mal das eine, kleine Leckerli – mit einem anderen tierischen Eiweiß hinzugefüttert werden darf.

FÜTTERUNGSEMPFEHLUNG: 

– ab 1 Jahr: normale Aktivität, ca. 3-4% des Körpergewichts pro Tag
– ab 8 Jahren: geringere Aktivität, ca. 2-3% des Körpergewichts pro Tag

Zusätzliche Information